Rezepte für Kindergruppen

Hier werde ich (mit eurer Hilfe?) Rezepte aufschreiben, die sich für Kindergruppen bewährt haben, die im Gruppenalltag umsetzbar sind, die den Kindern Spaß machen...

Löwenzahnhonig:

 

60g Löwenzahnblüten werden mit 1/4 l Wasser aufgekocht. Danach die Blüten von der Flüssigkeit trennen (gut ausdrücken). Mit dem Saft einer Zitrone und 250 g Gelierzucker wird die Flüssigkeit aufgekocht. In Gläser füllen, oder zu Gummibärchen weiterverarbeiten.

 

Löwenzahngummibärchen:

 

330 g Honig wird mit 140 ml Wasser verdünnt. 130 g Gelatine wird mir 200 ml Wasser verrührt und zum Quellen etwa 15 min. stehen gelassen. In der Zwischenzeit werden 120 ml Wasser mit 400 g Zucker aufgekocht. Die Honigflüssigkeit wird nun mit dem Zuckerwasser vermengt. Nun wird die geschmolzene Gelatinemasse und 20 ml Weinsäure eingerührt und die gesamte Masse für etwa 10 min auf dem Herd (NICHT kochend!!!) auf dem Herd warm gehalten. Entstehender Schaum wird abgeschöpft. Zuletzt wird die Masse in vorbereitete Förmchen (Eiswürfelförmchen, oder in Stärke gedruckte Mulden) gefüllt. Erst wenn die gesamte Masse gut durchgehärtet ist aus den Formen nehmen. Wenn ihr die Teilchen in Säckchen füllen wollt, dann solltet ihr sie mit Stärke kräftig bestäuben, da sie sonst zusammenkleben.

 

Brennesselchips:

Frische Brennesselblätter pflücken und im heißen Fett frittieren. Auf einem Gitter oder einer Küchenrolle abtropfen lassen und zuletzt salzen.

 

Apfelchips:

Wenn ihr einen Dörrapparat habt, könnt ihr mit den Kindern Äpfel, Birnen, Zwetschken oder ähnliches dörren und mit den Kindern eine Teeparty mit Obst veranstalten. Macht großen Spaß. Übrigens, es funktioniert auch mit Karotten!!

 

Kartoffelchips:

 

Mit dem Sparschäler können die Kinder Scheiben von den geschälten (oder bei heurigen auch ungeschälten) Kartoffeln abschneiden. Man kann die Scheiben nun in eine Friteuse geben, oder auf ein Backblech legen, mit Öl bestreichen und mit Gewürzen bestreuen. Auf der Grillstufe bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.

 

 

 

Magische Karotten:

habt ihr im Hort eine Mikrowelle? Ihr könnt den Kindern zeigen, wie viel Energie in einer Karotte steckt:

 

zwei Babykarotten werden mit den Spitzen zueinander gelegt. Der Abstand sollte so ungefähr 2 bis 4 Milimeter sein. Nun macht ihr die Tür zu und startet das Gerät:  die Blitze zwischen den beiden Karottenspitzen zeigen, wie viel Zucker in den Karotten ist. Sollte es nicht funktionieren, müsst ihr die Karotten näher zusammen legen. Probiert es selbst vorher aus, dann könnt ihr die Kinder besser davon überzeugen, dass Gemüse besonders gesund ist!!! :)

Süße Bienen:

 

Gugelhupf, Sandkuchen oder sonstigen trockenen Kuchen mit Frischkäse vermischen, dass eine geschmeidige Masse entsteht. Daraus werden Kugeln geformt und im Kühlschrank oder für kurze Zeit im Gefrierschrank zwischengelagert. In der Zwischenzeit wird weiße Kuvertüre erwärmt und mit gelber Lebensmittelfarbe eingefärbt. Die Kugeln auf Lollistangerl oder kurze Spieße stecken und in die Kuvertüre tunken. Wenn diese getrocknet ist kann sich mit brauner Kuvertüre ans verzieren gemacht werden: Streifen, Gesicht,...als Stachel ein abgebrochener Zahnstocher und die Flügel werden mit Gelatineblätter gemacht...